Kommandantenwahl und Ehrungen in Hagenau

15. Januar 2023
Veranstaltungen
(Baiersdorf/Hagenau): Drei neue Kommandanten gewählt.

Zur Wahl einer neuen Führungsriege der Freiwilligen Feuerwehr Hagenau, kamen am Sonntag, den 15. Januar 2023 aktive und passive Mitglieder, als auch Ehrengäste zusammen.

Begrüßen durfte erster Vorsitzender des Vereins – Jürgen Peter – alle Feuerwehrmänner und
-frauen, Jugendliche und Senioren, Führungskräfte der Kreisbrandinspektion, sowie 1. Bürgermeisterin der Stadt Eva Ehrhardt-Odörfer, als auch Altbürgermeister Andreas Galster. Mit einem Bericht der Schriftführerin, welcher bedingt durch die Pandemie über mehrere Jahre bis ins Jahr 2019 zurückreichte, wurden viele Aktivitäten des Vereins, als auch Kassenstände verlesen. Kommandant Alois Ritter berichtete im Anschluss über die Tätigkeiten der aktiven Mannschaft und brachte einige Zahlen vor. Beispielsweise rückte die Feuerwehr Hagenau im Jahr 2022 insgesamt 15 mal aus und leistete dabei 124 Einsatzstunden. Samt Übungs- und Ausbildungszeit zählte man insgesamt 2091 Stunden aller derzeit 47 aktiven, ehrenamtlichen Feuerwehrmänner und -frauen. Die Freiwillige Feuerwehr Hagenau ist ganz besonders stolz auf Ihren Nachwuchs, der Stand heute 21 Kinder zwischen 8 und 12 Jahren, als auch 8 Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren beträgt. Das ist nicht selbstverständlich, jedoch umso wichtiger, dass das Interesse für unser tolles Ehrenamt frühzeitig geweckt und beibehalten wird, drückte Alois Ritter aus. Die Zahl der Vereinsmitglieder liegt derzeit bei 147.

Nach seinem Bericht gab es einige Ehrungen, Ernennungen und Beförderungen innerhalb der aktiven Mannschaft. Für 10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst bekamen Niko Meisel und Axel Mayer eine Urkunde überreicht. 30 Jahre leisteten Lars Siegert und Sven Knöttner bereits für die Freiwillige Feuerwehr. Staatliche Ehrungen für 25 und 40 Jahre werden in gesondertem Rahmen im diesjährigen Herbst in Vertretung des Freistaats Bayern verliehen. Genannt wurden bereits für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst Christian Linka, Ralph Löw und Martin Gruber. 40 Jahre kann bis zum heutigen Zeitpunkt Manfred Fritscher von sich behaupten.

Als neue Mitglieder, oder in die aktive Mannschaft übernommen und zur Feuerwehrfrau ernannt, wurden Julia Linka, Franziska Gumbrecht und Annette Dorsch. Zum Feuerwehrmann ernannte Kommandant Alois Ritter, Sebastian Frank. Reinhard Zitzmann wurde zum Oberfeuerwehrmann, Axel Mayer und Martin Gruber zum Hauptfeuerwehrmann ernannt. Nach der Absolvierung des Gruppenführer-Lehrgangs an der staatlichen Feuerwehrschule, bekam Jan Mörixbauer die Beförderung in der Funktion als Gruppenführer innerhalb seiner Feuerwehr. In diesem Zuge übernahm er auch zum 1. Januar 2023 die Verantwortung des Atemschutzbeauftragten innerhalb der Feuerwehr Hagenau. Er löste hiermit Niko Meisel ab, der sich in den letzten vier Jahren sehr gewissenhaft, um das Thema Atemschutz sorgte. In seiner Funktion als Jugendwart bleibt er weiterhin bestehen. Zum Löschmeister ernannt wurde der Kamerad Phillipp Nuß, zum Hauptlöschmeister der stellvertretende Kommandant Christian Linka.

Niko Meisel, berichtete im Anschluss über die Tätigkeiten im Bereich Atemschutz und Jugendfeuerwehr aus dem vergangenen Jahr und wünschte seinem Nachfolger Jan Mörixbauer alles Gute für seine neue Aufgabe.
Im Bericht der Kinderfeuerwehr berichtete die Betreuerin Julia Linka über viele, schöne Aktivitäten in vergangener Zeit. Spielerisch, aber natürlich größtenteils mit Bezug zur Feuerwehr, lernten die Kinder in verschiedenen Gruppen einige Gerätschaften der Feuerwehr kennen, oder bastelten zur Weihnachtszeit Bilder, mit denen die Fensterscheiben im Feuerwehrhaus geschmückt wurden. Auch ein Leistungsabzeichen wurde im letzten Jahr abgehalten. Die in Bayern erste sogenannte „Kinderflamme“ wurde erfolgreich absolviert, worauf alle sehr stolz sein dürfen.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war die Wahl der neuen Kommandanten. Altersbedingt konnte der amtierende Kommandant Alois Ritter keine neue Amtsperiode antreten, so musste neu gewählt werden. Alois Ritter war beachtliche 30 Jahre lang in der Führungsriege der Feuerwehr Hagenau, davon die ersten 6 Jahre als stellvertretender Kommandant, wo er im Jahre 1999 das Amt des 1. Kommandanten übernahm. Die geheime Wahl für den Kommandanten und zwei Stellvertreter stand an und so nahm erste Bürgermeisterin der Stadt Baiersdorf
– Eva Ehrhardt-Odörfer – die Wahlvorschläge aus der Mannschaft entgegen. Zwei unbeteiligte Wahlhelfer unterstützten bei der Vergabe und Rücknahme der Stimmzettel, sowie bei der Auszählung.
Zur Wahl des ersten Kommandanten und Nachfolger für Alois Ritter wurde der amtierende Stellvertreter Christian Linka durch Zuruf vorgeschlagen. Mit deutlichen 29 von 32 wahlberechtigten Ja-Stimmen wurde er in sein Amt gewählt. Zum Vorschlag des ersten Stellvertreters wurde Phillipp Nuß aufgerufen. Auch er wurde nach geheimer, schriftlicher Wahl mit 30 von 32 Stimmen mehrheitlich gewählt. Der zweite Stellvertreter wurde Martin Gruber mit 29 Stimmen. Auch er wurde ohne weiteren Gegenkandidaten gewählt. Übrige Stimmen waren Enthaltungen.
Die neue Führungsriege der Freiwilligen Feuerwehr Hagenau tritt ihr Amt ab 1. April 2023 an, wonach Alois Ritter dann nach 30 Jahren seine Position übergibt. Er schließt seine Zeit im Laufe des Jahres mit einer Ehrung für 50 Jahre aktiven Feuerwehrdienst ab, versprach jedoch bereits an diesem Nachmittag die weitere Treue zu seiner Wehr, wo immer er kann. Kreisbrandrat Matthias Rocca kam im Anschluss noch zu Wort und übernahm nach einigen Anekdoten aus Alois Ritters Feuerwehrlaufbahn die ehrenvolle Aufgabe mit der Verleihung des Bayerischen Feuerwehr Ehrenkreuzes in Silber am Bande, für hervorragende Leistungen im Feuerlöschwesen. Unterzeichnet vom Präsidenten des Landesfeuerwehrverband Bayern – Johann Eizenberger – überreichte der Kreisbrandrat die Urkunde und steckte das Ehrenkreuz an die Uniform. Kreisbrandinspektor  Stefan Brunner, sowie Kreisbrandmeister Jens Hammerl aus dem Dienstbezirk, gratulierten herzlich. Auch der federführende Kommandant der Stadt Baiersdorf, Kreisjugendwart und Kreisbrandmeister Christian Bühl beglückwünschten den alten, sowie die drei neuen Kommandanten. Dankend und sichtlich gerührt, nach all der langen Zeit zum Wohle seiner Wehr und darüber hinaus, sprach Alois Ritter von Höhen und Tiefen, vielen Eindrücken, gelebter Kameradschaft und Zusammenhalt. Die Feuerwehr prägte sein Leben und das liebte er.

Unvergessen erwähnte Alois Ritter seine Frau, die ebenfalls lange Zeit aktiv bei der Feuerwehr mitwirkte. Ohne sie und ihre große Unterstützung in allen Belangen, wäre dies gar nicht möglich gewesen, sagte er und überreichte ihr einen Blumenstrauß, nachdem er seine Frau herzlich umarmte.

Nach einer kurzen Pause schweifte man zurück zum Verein der Freiwilligen Feuerwehr Hagenau, wo es weitere Berichte und Ehrungen gab.
Für 10-jährige Vereinszugehörigkeit ehrte Vorsitzender Jürgen Peter, Marianne Knöttner und Armin Hilbig. 20 Jahre Treue zum Verein verzeichnen Matthias Tannhäuser, Edmund Reck, Richard Gruber, Michael Fuchs, als auch Altbürgermeister der Stadt Baiersdorf, Andreas Galster.
30 Jahre Mitglied des Vereins sind bis heute Frederick Storek und Johannes Mörixbauer und 40 Jahre gehört Norbert Casteck dem Verein an. Nach den Berichten des Kassiers, des Kassenprüfers und deren Entlastung durch die Versammlung nahm die Veranstaltung langsam Ausklang an. Im Herbst folgt ein Ehrungsabend mit staatlichen Ehrungen.

 

Bericht / Bilder: KBM S. Weber, Pressestelle
Kreisfeuerwehrverband Erlangen-Höchstadt e.V.