Über 200 Nachwuchshelfer zu Wissenstest

18. Oktober 2022
Jugend
(Heroldsberg:DB4/3) Über ein Viertel aller Jugendlichen aus dem Landkreis haben es geschafft.
Wie jedes Jahr steht auch diese Woche in unserem Landkreis wieder der Wissenstest für die bayerischen Jugendfeuerwehren an drei zentralen Standorten auf dem Ausbildungsplan.

Insgesamt 204 Nachwuchsbrandschützer sind dazu landkreisweit angemeldet, 69 von ihnen absolvierten diese erste Prüfung in ihrer "Feuerwehrkarriere", die in fünf Stufen abgelegt werden kann, heute platzbedingt in zwei Durchgängen m Heroldsberger Feuerwehrhaus.
Kreusjugendfeuerwehrwart KBM Christian Bühl und sein Team der Kreisjugendfeuerwehr konnten dazu neben den jungen Prüflingen aus Adlitz, Eckenhaid, Eschenau, Forth, Groß- und Kleingeschaidt, Hagenau, Heroldsberg, Herpersdorf, Marloffstein, Oberschöllenbach und Spardorf auch deren Ausbilder/-innen und Jugendwart/-innen begrüßen, die allerdings während der Prüfung "draußen bleiben mussten".
Aber auch ohne deren Hilfe absolvierten alle Teilnehmer/-innen den Wissenstest souverän, und so konnte Christian Bühl nach einer knappen Stunde allen das damit erworbene Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold bzw. eine Urkunde für weitere Teilnahmen überreichen. Auch die örtlich zuständigen KBM Sven Menger und KBI Stefan Brunner gratulierten herzlich und ermunterten die zukünftigen Einsatzkräfte, nie mit dem Lernen aufzuhören, um sich stets erfolgreich den Herausforderungen an die Feuerwehren der Zukunft stellen zu können.
 
Bilder: Alexandra Becker
Text: KBI Stefan Brunner