Erster Maschinisten-Lehrgang im Dienstbezirk 4/3 erfolgreich abgeschlossen

3. August 2022
Ausbildung
(Eschenau:DB4/3)

Am 20. Juni startete der erste Lehrgang “Maschinist/-in für Tragkraftspritzen und Löschfahrzeuge” im Dienstbezirk der Feuerwehren aus Eckental, Heroldsberg und Kalchreuth. Die Ausbildung fand abwechselnd an den Standorten Heroldsberg und Forth statt. Unter der Führung von Lehrgangsleiter Torsten Förster brachten die Ausbilder KBM Sven Menger, Timo Bachhiesl, Alexander Bittner, Markus Leuthel und Roland Roth den 13 Teilnehmern aus den Feuerwehren Heroldsberg, Großgeschaidt, Forth, Brand, Frohnhof und Oberschöllenbach die Aufgaben eines Maschinisten oder einer Maschinistin näher. In dem 35 stündigen Lehrgang wurde eine Vielzahl von Themen, wie z.B Motorenkunde, Löschwasserentnahmestellen, Feuerlöschkreiselpumpen, Entlüftungseinrichtungen, Straßenverkehrsrecht oder Saugbetrieb behandelt.

Der Gesamte Ausbildungsinhalt bestand aus Theorie & Praxis und verteilte sich auf 10 Termine.

Die Ausbildung wurde am vergangenen Montagabend (1. August) mit einer theoretischen Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Bei der abschließenden Zeugnisverleihung waren Lehrgangsleiter Torsten Förster, Kreisbrandinspektor Manfred Schattan und Kreisbrandmeister Sven Menger mit dem sehr guten Ergebnis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zufrieden. In seinem Resümee bedankte sich Sven Menger bei allen für die positive Bewertung der Ausbilder. Da dieser Lehrgang erstmalig im Erlanger Oberland stattfand, könne man stolz auf das erreichte sein. Im kommenden Jahr ist ein weiterer Lehrgang geplant. 

KBI Manfred Schattan gratulierte zur bestandenen Prüfung im Namen der Kreisbrandinspektion. Sein besonderer Dank ging auch an die Ausbilder. 

Nach den Worten von Lehrgangsleiter Torsten Förster, sollte nun jeder der neu ausgebildeten Maschinistinnen und Maschinisten in der Lage sein, bei Übungen oder Einsätzen eigenständig ein Feuerwehrfahrzeug zu führen und die Geräte zu bedienen. Um auch im Einsatz routiniert und stressfrei arbeiten zu können, sollten die Handgriffe an den Fahrzeugen am eigenen Standort vertieft werden. 

Die erfolgreichen Teilnehmer waren: Maximilian Holweg (FF Heroldsberg), Dominic Bernstrauch, Florian Ziegler (FF Großgeschaidt), Jasmin Bauer, Dominik Buchner, Maximilian Loch, Tanja Meerbrei (alle FF Forth), Michael Herzog, Michael Reichert (FF Brand), Pascal Geist, Niko Geist, Mathias Müller (alle FF Frohnhof), Lukas Ibl (FF Oberschöllenbach). Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung.


Bericht / Bilder:
Michael Leißner, Pressestelle Kreisfeuerwehrverband Erlangen-Höchstadt e.V.