Abschluss der Modularen Truppausbildung

30. Oktober 2021
Ausbildung
(Eckental/DB4/3:) 18 Feuerwehrdienstleistende zum Truppführer ausgebildet
Brand – DB 4/3: Am Samstag, 30. Oktober, stellten sich in Brand 18 Aktive der Prüfung zum Abschluss der Modularen Truppausbildung.
Das Schiedsrichtergremium bestand aus den Kreisbrandinspektoren Stefan Brunner und Manfred Schattan sowie dem Kreisbrandmeister Sven Menger.
Zum Einstieg mussten bei der theoretischen Prüfung 15 Fragen im Multiple-Choice-Verfahren gelöst werden. Danach wurden die Feuerwehren jeweils in Zweierteams (Trupp) geprüft. Dabei galt es, die Einsatzstelle abzusichern, die Wasserversorgung zur Brandbekämpfung herzustellen und über eine Steckleiter eine Person aus dem 1. Obergeschoss zu retten. Während der Prüfung wurden spontan „Störungen“, wie sie auch in Echteinsätzen vorkommen können, eingebaut, um die Reaktion und Entschlussfreudigkeit des Truppführers zu testen.
Am Ende des Vormittags durften alle mit der Gewissheit an ihren Standort zurückkehren, dass sie die Prüfung bestanden und sich für weitere Fortbildungsmaßnahmen qualifiziert haben.
Dies sind für die Feuerwehr Brand Niklas Bölling, Jan Elm, Lukas Jachmann und Michael Reichert, für deren Ortsgruppe Unterschöllenbach Lukas Diller, Paul Diller, Rene Gebhardt, Bernd Walter, Carmen Walter, Claudia Walter, Gerhard Walter und Thomas Walter.
In der Feuerwehr Oberschöllenbach erreichten diese Qualifikation Anna Herrmann, Lukas Ibl, Sandra Ibl-Scheuplein, Dominik Raab, Axel Wölfel und Philipp Wölfel.

Bericht / Bilder: Elke Elm, Pressestelle KFV ERH e. V.