Neuwahlen in Bubenreuth

24. Juli 2021
Veranstaltungen
Die Kommandant- und Vorstandschaft wurde wiedergewählt.

Am 24.07.2021 stand in Bubenreuth die wegen Corona um ein Jahr verschobenen Kommandantenwahl an. Um 17 Uhr begrüßte der Vertreter der Gemeinde Christian Benisch die anwesenden 33 aktiven Feuerwehrkameraden und verlas die Wahlbestimmungen.

In Vertretung für Bürgermeister Norbert Stumpf richtete der 2. Bürgermeister Johannes Karl einige Worte an die anwesenden Kameraden und bedankte sich bereits vor der Wahl für die wichtige Arbeit der Feuerwehr in den vergangenen sechs Jahren. Nun wurde der Wahlvorstand bestehend einberufen. Christian Benisch fungierte als Wahlleiter, unterstützt vom Vorsitzenden des Feuerwehrvereins Jochen Schuster und einem lang gedienten aktiven Löschmeister Günter Karl.

Zur Wahl des ersten Kommandanten ließ sich der amtierende Kommandant Heinrich Herzog erneut aufstellen. Für das Amt des stellvertretenden Kommandanten trat der Amtsinhaber Markus Torner an sowie Löschmeister Andreas Dörfler. Durch den Wahlvorstand wurden die Wahlscheine an die Wahlberechtigten Kameraden ausgegeben die in geheimer Wahl wie folgt abstimmten:

1. Kommandant: Heinrich Herzog mit 32 ja Stimmen und 1 Enthaltung

stellvertretender Kommandant: Markus Torner mit 20 ja Stimmen

auf Andreas Dörfler entfielen 13 ja Stimmen.

Der Wahlvorstand fragte die beiden gewählten ob diese die Wahl annehmen. Beide antworteten mit einem Ja und bedankten sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Direkt im Anschluss an die Kommandantenwahl fand die Jahreshauptversammlung des Bubenreuther Feuerwehrvereins statt. Der Vorsitzende begrüßte alle anwesenden Ehrenmitglieder und Mitglieder. Besonders freute er sich über die Anwesenheit der kürzlich zum Ehrenmitglied ernannten Frau Anneliese Hüller. Zunächst gedachte der Verein der in den letzten Jahren verstorbenen Mitglieder bevor in die Tagesordnung eingestiegen wurde. Schuster erläuterte in einem kurzen Rückblick auf die vergangenen zwei Jahr die Aktivitäten des Vereins. Konnte der Verein 2019 noch in gewohnter Weise die gewohnten Veranstaltungen durchführen so sah es im Jahr 2020 aufgrund der Coronapandemie schon ganz anders aus.

In der Vorschau auf das Jahr 2021 und 2022 hoffe die Vorstandschaft wieder mehrere Veranstaltungen durchführen zu können. Leider können hier jedoch keine genauen Aussagen getroffen werden da noch nicht ganz klar sind wie sich die Zahle der Pandemie entwickeln würden. Die vorgeschlagene Satzungsänderung die Vorstände im Hinblick auf das im Jahr 2027 stattfindende 150 jährige Jubiläum der Wehr nicht auf zwei sondern gleich auf 6 Jahre zu wählen wurde durch die Versammlung mit 6 Enthaltungen der Vorstandschaft angenommen.

Im Anschluss bedankte sich der Vorsitzende mit einem kleinen Geschenk bei seiner Vorstandschaft für die in der vergangenen Amtsperiode geleistete Arbeit.

Für das Ehrenmitglied Anneliese Hüller hatte er eine besondere Überraschung. Der Oldtimer der Bubenreuther Wehr "alte Dame" sollte nun einen richtigen Namen erhalten. Daher fragte er Frau Hüller ob sie die Patenschaft für dieses Fahrzeug übernehmen möchte. Frau Hüller stimmte diesen sehr glücklich zu. Als sie fragte auf welchen Namen sie "die alte Dame" denn taufen solle, erwiderte Schuster "na selbstverständlich Anneliese".

Gesagt, getan, die anwesende Versammlung begab sich in den Übungshof wo "die alte Dame" bereits bereit stand. Armin Zöllner vom Oldtimerteam erläuterte zunächst wie unsere DL25 ihren Weg zur Feuerwehr Bubenreuth gefunden hatte. Im Anschluss war es dann soweit, Frau Hüller taufte das Fahrzeug mit einem Glas Sekt auf den Namen Anneliese und freute sich bereits gestern auf eine kleine Ausflugsfahrt mit ihrem "Patenkind"

Als nächster Tagesordnungspunkt standen die Wahlen auf dem Programm. In den Wahlvorstand wurde unser Feuerwehrsenior Armin Zöllner sowie die anwesenden Gemeinderäte Hans-Jürgen Leyh und Isa Buchheidt-Dörfler berufen. Die gesamte Vorstandschaft erklärte sich bereit auch in den kommenden sechs Jahren wieder zur Verfügung zu stehen. In geheimer Wahl wurde:

Jochen Schuster zum 1. Vorstand, Barbara Rascher zum 2. Vorstand, Thomas Diesner zum Schriftführer und Markus Zöllner zum Kassenwart gewählt.

Die Gewählten nahmen die Wahl an und bedankten sich bei allen Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen.

Gegen 19:30 Uhr konnte die Jahreshauptverammlung geschlossen werden. Mit einem gemeinsamen Abendessen und guten Gesprächen endete der Wahlabend in Bubenreuth.

Wir wünschen allen alten und neuen Amtsinhabern für die kommenden Jahre alles Gute und ein glückliches Händchen!


Bericht/Bilder: Jochen Schuster, Pressestelle Kreisfeuerwehrverband Erlangen-Höchstadt e.V.