Generationswechsel bei der FF Kleingeschaidt

23. November 2019
Info
Eine Ära geht zu Ende

Am 23.11. fand die diesjährige Generalversammlung in Kleingeschaidt statt. Es sollte ein ganz besonderer Abend werden, eine Ära geht zu Ende. Dazu später mehr.

Der gemütliche Unterrichtsraum in Kleingeschaidt war bis zum letzten Platz gefüllt. Natürlich haben es sich auch Bürgermeister Johannes Schalwig und die für die Feuerwehr zuständige Sachbearbeiterin der Marktgemeinde Jacqueline Jahr nicht nehmen lassen, an diesem wichtigen Abend teilzunehmen. Nach der kurzen Begrüßung der Feuerwehrführung, gab es erstmal eine leckere Stärkung für alle anwesenden Mitglieder und Gäste. Im Anschluss folgten die Berichte des Vorstandes und des 1. Kommandanten. Von Vereinsseite gab es von Hermann Friedrich nur positives zu vermelden, vier neue Mitglieder konnten in diesem Jahr aufgenommen werden, auch die Vereinskasse bewege sich auf einem gesunden Niveau. Hier lies Hermann Friedrich schon anklingen, dass er (nach 30 Jahren) zukünftig nicht mehr zur Wahl für das Amt des ersten Vorstand antreten werde. Er bedankte sich bei allen Vereinsmitgliedern und vor allem beim Kommandanten für die stets gute Zusammenarbeit. Im Bericht des Kommandanten Dietmar „Didi“ Horlamus ging es dann um die aktive Wehr in 2019. Nebst zahlreichen Übungen wie Fahrzeugkunde, Umgang mit den Funkgeräten/ Fahrzeugen galt es in diesem Jahr 18 Einsätze abzuarbeiten. Didi erklärte den Anwesenden einige Details zu den Einsätzen, z.B. Verkehrsunfälle an der Kreuzung, Sturmschäden oder Vermisstensuche in Heroldsberg und einige mehr. Dabei kann sich der Kommandant auf 13 Aktive und vier Jugendliche (über 16) verlassen. Didi bedankte sich herzlich bei Familie Lindig für die Jugendarbeit, sowie allen Kameradinnen und Kameraden für Ihren Einsatz, auch z.B. beim beliebten Backofenfest.
Auch der Kommandant wird sich (nach 24 Jahren) nicht mehr für den Posten aufstellen lassen. Er bedankte sich recht Herzlich beim 1. Vorstand, der ihm immer den Rücken freigehalten habe. Dann folgte der Bericht des Jugendwartes Marcel Lindig, der mit seinen Schützlingen drei Unterrichte und acht Übungen durchgeführt hatte, darunter auch weniger beliebte Themen, die aber trotzdem sehr wichtig sind. Des Weiteren wurde ins Zeltlager gefahren, am Wissenstest teilgenommen und Feuerwehrfeste besucht. Der Wissenstest wurde natürlich von allen bestanden. Im Anschluss erzählte dann der 1. Vorstand Hermann Friedrich von seiner langjährigen Amtszeit, den Veränderungen im Ort, sowie manche Herausforderungen, z.B: als das einzige Gasthaus im Ort geschlossen hat, aber auch die Entstehung des Backofenfestes. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern und der Gemeinde für die jahrelange Unterstützung. Die Kassenwartin Karin Daum berichtet von einer guten Finanzsituation des Vereines. Dies liegt an dem tollen Engagement der Mitglieder.
Nach dem zwei kleinere Satzungsänderungen von von allen Mitgliedern einstimmig beschlossen wurden, ging es an die Wahl zum 1. und 2. Kommandanten: Einstimmig gewählt wurden zum: 1.Kommandant Marcel Lindig 2.Kommandant Dietmar Horlamus Die Vorstandswahl verlief ebenso reibungslos, der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
1.Vorstand: Katrin Friedrich 2.Vorstand: Karin Daum Schriftführer: Julia Schmidt Kassier: Wolfgang Umnig Beisitzer: Johannes Rohlederer Beisitzer: Gerhard Wölfel Löschmeister: Harald Wölfel Löschmeister: Miriam Horlamus, als Kassenprüfer Gerd Ziegler und Friedrich Arnet.
Nach der Wahl gab es dann noch bewegende Laudatien über den langjährigen Kommandaten/Vorstand durch einige Feuerwehrkameradinnen und Kameraden. In diesem Zuge wurde der ehemalige Vorstand wie selbstverständlich zum Ehrenvorstand ernannt. Natürlich bedankte sich auch der Bürgermeister im Namen des gesamten Marktgemeiderates bei den beiden Ehemaligen und deren Ehefrauen, die Ihre Partner immer unterstützt haben. Gleichzeitig wünscht er der neuen Führungsmannschaft viel Erfolg. Wie in vielen Orten ist für die Dorfgemeinschaft Kleingeschaidt, die Feuerwehr ein wichtiger Faktor. Zum Ausklang des erfolgreichen Abends wurden noch viele Bilder aus den letzten Jahren gezeigt. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg den Kameradinnen und Kameraden bei den neuen Herausforderungen!

 

Bericht/Bilder: Enrico Delfino, Pressestelle KFV-ERH e.V.