Lokales Starkregenereignis

Lokal kam es in Teilen des Landkreises Erlangen-Höchstadt am Freitagabend zu erheblichen Überschwemmungen von Gebäudeteilen und Straßen.
 
Anders als gewöhnlich von Süd/West, drehte ein mit viel Wasser geladenes Tief von Süd/Ost herein und bescherte innerhalb kürzester Zeit im Herzogenauracher Stadtgebiet knapp 40 Einsätze. Nach Häufung der Meldungen wurden letztendlich alle Stadtteile nachalarmiert, um beispielsweise vollgelaufenen Keller auszupumpen. Über drei Stunden waren die ehrenamtlichen Kräfte der Feuerwehren im Einsatz.
Ebenso betroffen war neben der Stadt Erlangen das Oberland in Uttenreuth, und Teile Eckentals bis Kalchreuth. Hier wurden über 30 weitere Einsätze gezählt.


Bericht/Bilder: KBM S. Weber,
Pressesprecher - Kreisbrandinspektion ERH
 

Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung THL 1 / Unwetter
Einsatzstart 24. Juni 2022 17:00