Brand einer Gartenlaube ging glimpflich aus

Die Feuerwehr war rasch vor Ort, nachdem die Integrierte Leitstelle am Donnerstag um 12:29 Uhr die Kräfte aus Adelsdorf, Aisch, Neuhaus und Hemhofen-Zeckern alarmierte.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zum Brandausbruch in der an einer Garage angebauten Gartenlaube eines privaten Anwesens in Adelsdorf. Dort gelagert war übliches Material, als auch Brennholz.

Durch den starken Wind an diesem Tag drohten die Flammen auf die unmittelbar angrenzende Garage überzugreifen. In der Garage waren Gasflaschen untergebracht, hieß es laut Mitteilung der Besitzer. Eigene Löschversuche schlugen fehl, wobei hierdurch der Verdacht auf Rauchgasintoxikation bestand. Die beiden Eigentümer wurden vom Rettungsdienst untersucht. Die Feuerwehr nahm umgehend das erste Strahlohr zur Brandbekämpfung vor. Unter schwerem Atemschutz konnte der Brand mit zwei Trupps (á 2 Mann) rasch unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Ein Übergreifen der Flammen auf die Garage wurde weitestgehend verhindert. Überdacht war das Gebälk mit Asbestplatten, welche bei Freisetzen der Materialfasern gesundheitsgefährdend sein können. Hiervon ging jedoch keine weitere Gefahr aus. Das Dach blieb so weit unbeschädigt. Nach der Kontrolle mittels Wärmebildkamera auf weitere Glutnester wurden die Einsatztätigkeiten beendet.

Die Feuerwehr war mit knapp 30 Kräften circa eine Stunde im Einsatz. Führungskräfte der Kreisbrandinspektion waren ebenfalls an der Einsatzstelle. Die Polizeiinspektion Höchstadt/Aisch ermittelt die genaue Ursache des Feuers.

 

Bericht / Bilder: KBM S. Weber,
Pressesprecher - Kreisbrandinspektion ERH

Einsatzart Brand
Alarmierung B3 / im Gebäude / Garage
Einsatzstart 17. Februar 2022 12:29
Alarmierte Einheiten FF Adelsdorf
FF Neuhaus
FF Aisch
FF Hemhofen-Zeckern (UG-FwEL)
ERH 1 - KBR Rocca
ERH 5 - KBI Schwab
ERH 5/3 - KBM Maier
ERH 1/4 - KBM Weber (Pressesprecher)
Rettungsdienst
Notarzt
Polizei