Verkehrsunfall in unübersichtlicher Kurve

Auf einer engen Verbindungsstraße von Frohnhof in Richtung Affalterbach kollidierten am Dienstagnachmittag kurz nach 15 Uhr zwei PKW in einer unübersichtlichen Kurve.

Dabei geriet eines der beiden Fahrzeuge nach dem Zusammenstoß von der Fahrbahn ab und kam in einer Wiese mit Obstbäumen zum Stehen. Die Fahrerin des kleinen Kastenwagens konnte Ihr Fahrzeug nicht selbstständig verlassen. Ein Cabriolet blieb auf der Straße stehen, wobei sich die beiden Insassen hier zum Glück nur leicht verletzten.

Die Feuerwehren Frohnhof, Forth, Heroldsberg und Eschenau rückten an. Auch Führungskräfte der Kreisbrandinspektion waren vor Ort. Der Rettungsdienst war rasch an der Einsatzstelle, sie kamen aus dem Nürnberger Land und aus Gräfenberg, ebenso wie eine Notärztin. Nach Absprache mit der Notärztin entschloss man sich für eine schonende Rettung der Patientin. Dabei kam hydraulisches Rettungsgerät der Freiwilligen Feuerwehr Forth zum Einsatz, wo die Person über eine große Seitenöffnung aus dem Fahrzeug getragen werden konnte. Alle Beteiligten kamen in umliegende Krankenhäuser. Der Einsatzleiter des Rettungsdienstes koordinierte aus medizinischer Sicht.

Zwei Streifen der Polizei begannen vor Ort mit den Ermittlungen des genauen Unfallhergangs. Ein Abschleppunternehmen zog das verunfallte Fahrzeug von der abschüssigen Wiese zurück auf die Straße. Beide Fahrzeuge mussten abtransportiert werden.

Die Feuerwehren waren mit ca. 25 Einsatzkräften gut anderthalb Stunden vor Ort.

 

Bericht/Bilder: KBM S. Weber - Pressesprecher Kreisbrandinspektion ERH

Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung THL3 / VU PKW / Person eingeklemmt
Einsatzstart 8. Juni 2021 15:13
Alarmierte Einheiten FF Frohnhof,
FF Eschenau (UG-FwEL)
FF Heroldsberg (Rüstwagen)
ERH 1 - KBR Rocca
ERH 4 - KBI Brunner
ERH 4/3 - KBM Menger
ERH 1/4 - KBM Weber (Pressesprecher)
Rettungsdienst
Notarzt
Polizei