PKW samt Carport in Vollbrand

In einem Wohngebiet im Markt Heroldsberg stand am Dienstagabend den 20. Oktober ein Fahrzeug samt Carport auf einem Privatgrundstück in Vollbrand.

Angrenzende Gebäude waren durch die Flammen gefährdet, sodass ein schnelles Eingreifen der gegen 20 Uhr alarmierten Feuerwehr notwendig war. Kräfte der FF Heroldsberg befanden sich zu diesem Zeitpunkt bei einer Maschinistenübung und konnten demnach die gemeldete Einsatzstelle unmittelbar nach der Alarmierung anfahren.

Dicht parkende Fahrzeuge am Fahrbahnrand erschwerten der Feuerwehr jedoch das Durchkommen in der dortigen Albrecht-Dürer-Straße.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde der Brand rasch unter schwerem Atemschutz mit zwei Stahlrohren bekämpft. Desweiteren wurde eine angebaute Garage, sowie das Wohnhaus geschützt. Aus dem betroffenen PKW lief bereits brennender Kraftstoff im Innenhof in Richtung Straße, so wurde eine Hecke ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Ein hölzernes Garagentor hielt der Hitze und den Flammen nicht stand, so wurde ein sich in der Garage befindliches, zweites Fahrzeug ebenfalls beschädigt. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen und kontrollierte anschließend mittels Wärmebildkamera Gebälk und Dachstuhl der massiven Garage.

Unmittelbar verletzt wurde glücklicherweise niemand. Eine Bewohnerin kam mit dem Schrecken davon, musste jedoch während der Löscharbeiten aufgrund der starken Rauchentwicklung das Wohnhaus verlassen. Die Feuerwehr Heroldsberg rückte bis zuletzt mit allen Fahrzeugen und einer Mannschaftsstärke von circa 40 ehrenamtlichen Kräften aus. Insgesamt fünf Atemschutztrupps waren mit zwei C-Rohren im Einsatz, um sämtliche Hitzequellen zu lokalisieren und restlos abzulöschen.

Zur Einsatzstelle kam auch der zuständige Kreisbrandinspektor Brunner, der sich durch Einsatzleiter und Kommandant Timo Bachhiesl ein Bild der Lage verschaffte. Der örtliche Kreisbrandmeister Sven Menger war ebenfalls im Einsatz eingebunden. Der Rettungsdienst verblieb für die Zeit des Einsatzes zur Absicherung vor Ort. Zur Ermittlung der genauen Brandursache war eine Polizeistreife zur Stelle.

 

Bericht / Bilder: KBM Sebastian Weber, Pressesprecher Kreisbrandinspektion ERH 

Einsatzart Brand
Alarmierung B3 / Gebäude / Garage
Einsatzstart 20. Oktober 2020 19:59
Alarmierte Einheiten FF Heroldsberg
FF Eschenau (UG-FwEL)
ERH 1 - KBR Rocca
ERH 4 - KBI Brunner
ERH 4/3 - KBM Menger
ERH 1/4 - KBM Weber (Pressesprecher)
Rettungsdienst
Polizei