Entsetzlich - Müllverbrennung im Wald

Zur Rauchentwicklung in einem Waldstück zwischen Haundorf und Beutelsdorf (Stadt Herzogenaurach) wurde die Feuerwehr am Abend des 6. April alarmiert.
Dort verbrannten Unbekannte auf gut 4 Quadratmetern Hausmüll mitten im Wald.
Entsetzlich genug der Tatsache, wie jemand auf solch abscheuliche Idee kommt, ist die Vegetation derzeit sehr trocken. Somit ist zudem das Risiko einer raschen Brandausbreitung sehr hoch.
Durch eine Person, die den Qualm entdeckte, wurde die Feuerwehr verständigt, die das Feuer rasch ablöschen konnte.

Für diejenigen, die so etwas auch schon mal im Kopf hatten: Zur korrekten Müllentsorgung gibt es ein System. Die eigenständige Müllverbrennung ist - wie das Ergebnis zeigt - unvollständig und somit nicht selbstständig durchführbar. Diese Art und Weise stellt im Übrigen eine Straftat dar.

Bilder: privat (GG)

Einsatzart Brand
Alarmierung B1 / Wald
Einsatzstart 6. April 2020 19:00
Alarmierte Einheiten FF Haundorf-Beutelsdorf