KreisFeuerwehrVerband

Erlangen-Höchstadt e.V.

Neue Fahrzeuge

Erste Einsatzfahrzeuge mit GPS-Ortung

Erlangen/Lkr. ERH: Das Bayerische Rote Kreuz, Kreisverband Erlangen-Höchstadt, stellte zwei Notfallfahrzeuge mit GPS-Ausrüstung den Vertretern von Polizei, Feuerwehren, Glossary Link ILS und der Medien vor. Künftig ist es der ILS Nürnberg möglich, jederzeit den genauen Standort der beiden Einsatzfahrzeuge per GPS-Daten abzurufen. Bei beiden Fahrzeugen handelt es sich um die Marke VW T 5 Caravelle 4-Motion/Allrad mit 180 PS Leistung.

Während ein Fahrzeug als Notarzt-Einsatzfahrzeug ( Glossary Link NEF) am NA-Standort Erlangen zum Einsatz kommen wird, findet die zweite Neubeschaffung für den Verlegungsarzt (VEF) im Landkreis ERH Verwendung. Beide Zubringerfahrzeuge sind identisch ausgestattet. Den Ausbau für die Funk-/ und Sondersignalanlagen sowie für die medizinisch-technischen Gerätschaften wurde durch die Firma Compoint in Baiersdorf gefertigt.

Stolze Investition: Der Einzelpreis eines der neuen Fahrzeuge beläuft sich auf über 50.000 Euro, ohne die medizinisch-technische Ausstattung. Die Erstattung durch die Sozialversichungs-Träger beträgt je Fahrzeug nur 27.300 Euro, der Rest wurde aus Eigenmitteln des BRK Kreisverbandes erbracht.

In den nächsten Tagen  wird die GPS-Nachrüstung der NEF an den Standorten Herzogenaurach und Höchstadt folgen. Nach der offiziellen Vorstellung beider Fahrzeuge durch die stv. Vorsitzende Melitta Schön und Direktor Jürgen Übelacker stellten die RD-Leiter Anton Schuster und Thomas Heideloff den interessierten Besuchern die Ausrüstung im Detail vor.

neue_nef_gps_2010_1

  • neue_nef_gps_2010_1
  • neue_nef_gps_2010_2
  • neue_nef_gps_2010_3
  • neue_nef_gps_2010_4

Thomas Birkner

presse kfv erh